Rechtsschutzversicherung für Beamte: Worauf ist im Vergleich zu achten?

Die Rechtsschutzversicherung ist eine Versicherung, die im Fall der Fälle vor Gericht immense Kosten für einen Rechtsstreit mindern kann.

Rechtsschutzversicherung für Beamte

Soll eine Rechtsschutzversicherung ihre volle Wirkung entfalten, muss sie einerseits genau zu den individuellen Voraussetzungen passen, andererseits den optimalen Leistungsumfang aufweisen – hier kann nur ein detaillierter Vergleich Aufschluss bringen. Gehen Sie auf Nummer Sicher und prüfen Sie die speziell für Beamte und Referendare vorgesehenen Tarife Schritt für Schritt.

Warum sollten gerade Referendare und Beamte eine Rechtsschutzversicherung vergleichen?

Auch die Rechtsschutzversicherung für Referendare und Beamte ist modular aufgebaut, sodass Sie neben einer Absicherung für den privaten und den Verkehrsbereich ebenfalls Rechtsschutz für den Arbeitsbereich genießen. Es hält sich zwar hartnäckig das Vorurteil, dass insbesondere Beamte in puncto Arbeitsrecht nichts zu befürchten hätten – das ist aber so nicht korrekt: Sie unterliegen nämlich einer Haftung Ihrem Dienstherrn gegenüber – und das für all die Fehler, die Ihnen im Beruf oder durch privates Verschulden zugerechnet werden können.

Spezielle Beamtentarife in der Rechtsschutzversicherung übernehmen die Kosten, die Ihnen durch die Beauftragung eines Rechtsanwaltes, aber auch für Sachverständige, Gutachten oder bei Gericht entstehen. Allerdings sind die Versicherungsbedingungen komplex und variieren von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft: Nicht jede Rechtsschutzversicherung für Beamte deckt beispielsweise die Streitigkeiten mit dem Dienstherrn ab – schon aus diese Grund empfiehlt sich ein Vergleich, mit dem Sie Punkt für Punkt den Versicherungsumfang analysieren können.

Benötigt ein Lehrer eine Rechtsschutzversicherung?

Für Lehrer ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung über den Privatbereich hinaus aus mehreren Gründen zu empfehlen, hier einige Beispiele:

  • Einerseits kann sich die zugesagte Verbeamtung verzögern oder ganz ausbleiben. Sie sollten hier kompetenten Rat und Unterstützung bei der Durchsetzung Ihrer Interessen in Anspruch nehmen.
  • Erfolgt die Verbeamtung, können Sie jederzeit versetzt werden, sollte eine andere Schule Unterstützung benötigen. Ist dies unzumutbar, stehen Ihnen Rechtsmittel offen.

Auf der anderen Seite neigen heutige Eltern dazu, die Rechte ihrer Kinder einzuklagen – von der Neubewertung einer schlecht benoteten Arbeit bis hin zur Unterstellung von Übergriffen. Leider gehört das zum aktuellen Schulalltag,

Lehrer sollten sich auf jeden Fall umfassend gegen die finanziellen Folgen derartiger Auseinandersetzungen schützen – ein fundierter Vergleich ermöglicht die optimale Auswahl nach Preis und Leistung – wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite Ihr BeamtenService.

Für welche Bereiche kann man eine Rechtsschutzversicherung wählen?

Eine Rechtsschutzversicherung kann modulartig zusammengestellt werden:

Rechtsschutz für den Privatbereich

Berufs-Rechtsschutz für Beamte inklusive Streitigkeiten mit dem Dienstherrn

Verkehrs-Rechtsschutz als Fahrzeughalter, Fahrer und Fußgänger

Grundstücks- und Mietrechtsschutz für selbst genutzte gemietete oder eigene Wohneinheit

Dieser Versicherungsumfang für Beamte lässt sich um den erweiterten Straf-Rechtsschutz und einen Rechtsschutz für Vermieter erweitern, sollte sich dies bei Ihnen empfehlen – wir beraten Sie umfassend dazu.

Welche Rechtsschutzversicherung benötigt ein Polizist? Worauf ist zu achten?

Das optimale Versicherungspaket für einen Polizisten hängt natürlich von seinem konkreten Bedarf ab, auf einen Punkt sollten Sie allerdings großen Wert legen: Schon wegen der besonderen Herausforderung, denen sich Polizisten in der Auseinandersetzung mit Tätern regelmäßig stellen müssen, empfiehlt sich der Abschluss des Spezial-Strafrechtsschutzes. Dieser tritt ein, wenn sich der Versicherte wegen des Vorwurfs einer Straftat verantworten muss.

Polizisten stehen dafür gerade, dass Recht und Gesetz in unserem Staat gewahrt bleiben. Setzen sie Täter fest, kann es auch zu Handgreiflichkeiten kommen oder im schlimmsten Fall zum Einsatz von Waffen. Oft wird dann der Vorwurf erhoben, die Gewalt wäre von den Polizisten ausgegangen, was eine strafrechtliche Verfolgung bis hin zur Gerichtsverhandlung nach sich ziehen kann. Hier einen kompetenten Rechtsanwalt an der Seite zu haben, ist ein entscheidender Vorteil. Für diese Kosten kommt die Rechtsschutzversicherung auf – wir zeigen Ihnen sehr gern im Vergleich die optimale Lösung für Sie auf.

Als spezialisierter Dienstleister vergleichen wir vom BeamtenService die Testsieger im Bereich Rechtsschutzversicherung.

So stellen wir sicher, dass Sie günstige Beamtentarife nutzen und damit unter dem Strich Geld sparen können. Wie immer kommt es auf das Kleingedruckte an, das wir Punkt für Punkt für Sie analysieren, um auf dieser Grundlage eine fundierte Empfehlung abzugeben – fordern Sie einfach unsere Expertise an.

Versicherungsvergleiche Rechtschutzversicherung für Beamte weitere Infos hier









Weitere Infos für Beamte vom Beamtenportal BeamtenService findet Ihr hier


Teilen