Beamtenanwärter Referendar Altersgrenze Krankenversicherung bis 39 Sondereinstufung

Sobald sich dein Referendariat abzeichnet, steht eine wichtige Entscheidung an: die Auswahl der passenden Krankenversicherung. Als spezialisierter BeamtenService ermitteln wir sorgfältig, welche Variante für deinen Fall die richtige ist.

Dabei beachten wir selbstverständlich, ob du dein Referendariat als Beamtenanwärter absolvierst oder als Angestellter. Im Folgenden haben wir die wesentlichen Punkte für dich zusammengefasst – eine detaillierte Beratung zur Krankenversicherung sollte unbedingt folgen.

Referendar und Beamtenanwärter werden: Worauf ist zu achten?

Absolvierst du dein Referendariat als Beamtenanwärter, hast du sofort Anspruch auf Beihilfe: Dein Dienstherr beteiligt sich also auf Antrag zu einem bestimmten Prozentsatz an deinen Krankheitskosten. Die Höhe dieser Beteiligung hängt von deinem Familienstand und der Anzahl deiner Kinder ab. Grundsätzlich kannst du von folgenden Beihilfesätzen ausgehen:

Für dich als Beamtenanwärter – 50 Prozent

Für deinen berücksichtigungsfähigen Partner/deine Partnerin – 70 Prozent

Für deine berücksichtigungsfähigen Kinder – 80 Prozent

Damit wird klar, dass eine Krankenversicherung den „Rest“ der Krankheitskosten übernehmen muss. Unter Umständen hast du die Wahl zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung, solltest du beispielsweise während des Studiums gesetzlich krankenversichert gewesen sein. Als BeamtenService klären wir selbstverständlich deine persönlichen Lebensumstände, um die optimale Lösung für die Krankenversicherung für dein Referendariat und darüber hinaus zu ermitteln.

Wichtig ist nämlich, dass die private Krankenversicherung spezielle Ausbildungstarife für dich bereithält. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung werden die Beiträge eben nicht an deinem Einkommen bemessen, sondern ganz explizit in Abhängigkeit von den versicherten Leistungen kalkuliert. Um den begrenzten Bezügen im Referendariat Rechnung zu tragen, bieten einige Gesellschaften sehr günstige Einsteigertarife an – naturgemäß begrenzt auf ein bestimmtes Alter. Wir sondieren als BeamtenService in jedem Fall den gesamten Versicherungsmarkt, um nicht nur einen günstigen Preis, sondern auch die optimalen Leistungen für dich zu ermitteln.

Beamtenanwärter und Älter als 34, wer versichert mich noch günstig?

Die gängigen Tarife zur Krankenversicherung für dein Referendariat gelten nur, bis du das 34. Lebensjahr vollendet hast. Da wir als Spezialisten jedoch Zugriff auf den gesamten Markt und die enorme Angebotsvielfalt haben, nutzen wir einen fundierten, unabhängigen Versicherungsvergleich, um alle jeweils aktuellen Sonderregelungen für dich herausfinden und ausnutzen zu können. Daher können wir dir versichern: Wir können dir diese günstigen Ausbildungskonditionen in der Krankenversicherung auch bis zu deinem 39. Geburtstag einräumen.

Als spezialisierter BeamtenService bereiten wir deine Krankenversicherung ausführlich vor.
Du kannst von uns erwarten:

  • Deine Gesundheitsüberprüfung, um die optimale Absicherung herauszufinden
  • Eine Leistungsanalyse bis ins letzte Detail der Beihilfe für Anwärter und Beamte
  • Bedarfsgerechte Wahlleistungen im Krankenhaus – auch über das Beihilfe-Niveau hinaus
  • Die Chance auf lukrative Beitragsrückerstattungen

Nutze also die Möglichkeit zur umfassenden Beratung, die wir dir als BeamtenService eröffnen.

Komme ich als Beamtenanwärter Referendar aus der PKV raus?

Die Entscheidung zwischen GKV und PKV wird dir teilweise abgenommen – je nachdem, wie du vor dem Referendariat versichert warst. Als Beamtenanwärter würdest du mit dem Eintritt in die GKV jedoch auf deinen Anspruch auf Beihilfe verzichten, da die Krankenkassen generell volle Versicherungsbeiträge berechnen.

Im Gegenzug erhältst du als Beamtenanwärter im Referendariat ausgesprochen günstige Beiträge in der PKV und kannst die Leistungen selbst beeinflussen.

Sollte der Beihilfeanspruch jedoch wegfallen, was in Sonderfällen durchaus möglich ist, und du ein Einkommen unterhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze beziehen, bist du generell wieder versicherungspflichtig – und damit Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung.

Es gilt also, in der Beratung bereits heute weit in die Zukunft zu schauen, um für dich die optimale Lösung zu ermitteln – genau das kannst du von unserem BeamtenService erwarten.

Versicherungsvergleiche für Beamtenanwärter kostenfei unabhängig und fair anfordern

Schon angesichts der enormen Tarifvielfalt sind intelligente Instrumente notwendig, um die zum individuellen Bedarf passenden Angebote zu ermitteln. Wir nutzen fundierte Versicherungsvergleiche, die wir konkret auf die Krankenversicherung für Beamtenanwärter im Referendariat zuschneiden können.

Als BeamtenService haben wir uns auf den besonderen Bedarf der Beamtenanwärter spezialisiert und können auf profunde Erfahrungen zurückgreifen: Wir können die einzelnen Versicherungsgesellschaft sowohl in Bezug auf Preis und Leistung als auch auf die Qualität in puncto Abwicklung und Finanzstärke einschätzen.


Du kannst ganz einfach von dieser Expertise profitieren: Trage dich direkt in das Formular ein und fordere einen auf deinen Bedarf zugeschnittenen Vergleich an – wir kümmern uns gerne um dein Anliegen.


Versicherungsvergleiche für Beamtenanwärter und Referendare weitere Infos hier


Weitere Infos für Beamte vom Beamtenportal BeamtenService findet Ihr hier


Teilen