Kostendämpfungspauschale Schleswig-Holstein Beihilfe

Die Kostendämpfungspauschale für die Beihilfe in Schleswig Holstein werden pro Jahr verlangt für entstehende Krankheitskosten.

Besonderheit in Schleswig-Holstein zur Kostendämpfungspauschale sind zu beachten.

Wer in Schleswig-Holstein Beihilfe bezieht, reduziert sich pro Kind die Kostendämpfungspauschal um 25 € pro Jahr.
Für Pensionierte Beamte in Berlin reduziert sich die Kostendämpfungspauschale um 30% der ursprünglichen Pauschale zu Ihrer Besoldung.
Für Witwen und Witwer reduziert Sie sich um 60% der Besoldungstufe.
Für folgende Personen ist keine Kostendämpfungspauschale notwenig:

  • Waisen wird keine Kostendämpfungspauschale fällig.
  • Vorsorge Aufwendungen sind ausgenommen.
  • Beamten Anwärter / Referendare müssen auch keine Kostendämpfungspauschale zahlen.

Hier die Kostendämpfungspauschale für Schleswig-Holtstein

  • Stufe 1 = A 2 – A 6 = 20 € pro Jahr.
  • Stufe 2 = A 7 – A 9 = 80 € pro Jahr.
  • Sufe 3 = A 10 – A 11 = 140 € pro Jahr.
  • Stufe 4 = A12 – A 15, B 1, C 1 & C 2, W 1 & W 2, R 1, H 1, H 2 & H 3 = 200 € pro Jahr.
  • Stufe 5 = A 16, B 2 & B 3, C 3, W 3, R 2 & R 3, H 4 = 320 € pro Jahr.
  • Stufe 6 = B 4 – B 7, C 4, R 4 -R 7 = 440 € pro Jahr.
  • Höhere Besoldungsgruppen = 560 € pro Jahr.

Quelle Schleswig-Holstein Beihilfe*

Versicherungsvergleiche für Anwärter und Beamte weitere Infos hier









Weitere Infos für Beamte vom Beamtenportal BeamtenService findet Ihr hier

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen