Kinderunfallversicherung im Vergleich – Worauf achten

Jedes Jahr passieren alleine in Deutschland rund neun Millionen Unfälle, Kinder zählen immer wieder zu den Verunglückten. Das liegt auch daran, dass Kinder neugierig sind, ihre Umgebung erkunden und Dinge, im wahrsten Sinne des Wortes, begreifen wollen.

Kinderunfallversicherung Vergleich Test BeamtenService
Naturgemäß können sie die Gefahren jedoch noch nicht überblicken, weil sie erst ab einem bestimmten Alter ein Geräusch dem Ursprung zuordnen oder eine Entfernung richtig einschätzen können. Mit einer zu diesem speziellen Bedarf passenden Unfallversicherung für Kinder kannst Du zumindest die finanziellen Folgen eines Unfalls sicherstellen. Wie Du einen fundierten Vergleich zur Unfallversicherung für Kinder nutzen solltest, das erfährst Du im Folgenden.

Warum ist eine Unfallversicherung für Kinder im Vergleich unumgänglich?

Du wirst schon anhand der zahlreichen Fragen, die in einem Vergleich zur Unfallversicherung für Kinder zu beantworten sind, erkennen, dass die Tarife sehr komplex sind. Die Versicherer definieren die vielen Klauseln unterschiedlich, was sich direkt auf den Versicherungsumfang auswirkt.

Speziell für Kinder ist es wichtig, den Unfallbegriff deutlich weiter zu fassen, als dies bei Erwachsenen sinnvoll ist. Natürlich könntest Du Dich selbst mit der Recherche befassen und die Versicherungsbedingungen zur Unfallversicherung Punkt für Punkt analysieren – der Aufwand ist jedoch enorm.

Im nächsten Schritt hättest Du dann den Abgleich von Versicherungsbeitrag und Leistungsumfang vorzunehmen, der insbesondere in der Unfallversicherung schwierig ist. Du vereinbarst bestimmte Summen für den Fall des unfallbedingtes Todes oder einer dauerhaften gesundheitlichen Beeinträchtigung, doch dann entscheiden auch hier die Details: Einerseits gelten zur Bemessung der Invalidität unterschiedliche Staffeln, die als Gliedertaxe bezeichnet werden.

Erhältst Du in der einen Unfallversicherung zum Beispiel 50 Prozent anerkannt, weil eine Hand nicht mehr benutzt werden kann, könnten dies bei einer anderen Gesellschaft durchaus 40 oder 60 Prozent sein – kleine Unterschiede können sich demnach in der Unfallversicherung unter dem Strich gravierend bemerkbar machen.

Ein weiterer Aspekt bezieht sich auf eine eventuelle Progression oder Mehrleistung: Bei der Berechnung der Invaliditätsleistung werden die ermittelten Prozente der Beeinträchtigung nur selten 1:1 auf die Invaliditätsgrundsumme angerechnet.

Es greifen entweder Progressionen, die den Grundbetrag stufenweise bis auf das 3,5- oder 5-Fache ansteigen lassen, oder es wird eine Mehrleistung ab einem bestimmen Invaliditätsgrad vereinbart. Sollte beispielsweise die Invalidität über 90 Prozent liegen, kommt ein Mehrfaches der Grundsumme zur Auszahlung. Gerne erläutern Dir unsere Spezialisten vom BeamtenService die Ergebnisse aus dem Vergleich zur Unfallversicherung für Kinder – fordere einfach unsere Expertise an.

Welche Klauseln in der Kinderunfallversicherung im Vergleich sind wichtig?

Die branchenübergreifende Definition versteht nämlich unter einem Unfall ein plötzliches, von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis, das eine unfreiwillige Gesundheitsschädigung zur Folge hat. Legen wir diesen Maßstab an, dann würden viele für Kinder typische Vorfälle gar nicht als Schadensfall in der Unfallversicherung anerkannt werden.

Aus diesem Grund haben die Anbieter ihre Klauseln formuliert, die darüber hinausgehende Ereignisse als Unfall anerkennen, wie beispielsweise:

  • Vergiftungen und Verätzungen, die aus der Aufnahme durch den Schlund resultieren
  • Tierbisse und deren Folgen – auch Zeckenbisse, die weitreichende gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich ziehen können
  • Tauchtypische Gesundheitsschäden
  • Eigenbewegungsklausel & Knochenbrüche

Hat dein Kind eine Kinderunfallversicherung mit „Eigenbewegungsklausel“?

Auf diese Klausel wollen wir vom BeamtenService ausführlicher eingehen. Fehlt diese Klausel nämlich in Deiner Unfallversicherung für Kinder, bleibt eine ganze Reihe von Unfallschäden unversichert, da die Unfallursache von außen kommen muss. Eigenbewegungen sollten demnach mitversichert sein, dazu zählen beispielsweise auch Kraftanstrengungen. Einige Beispiele sollen Dir verdeutlichen, wie gravierend sich diese Klausel in der Unfallversicherung auswirken kann. Folgende Schäden wären ohne die Klausel nicht mitversichert:

Bandverletzungen durch das Umknicken mit dem Fuß oder Verdrehen von Gelenken

Verletzungen an den Bandscheiben durch das Heben schwerer Gegenstände

Knochenbrüche an Armen oder am Oberschenkel ohne äußere Einwirkungen

Die Formulierungen gehen hier weit auseinander, nur ein Vergleich der Angebote zur Unfallversicherung für Kinder kann detailliert Aufschluss geben.

Wie ist mein Kind in der KITA Unfallversichert?

Auf dem Weg zur KITA, während des Aufenthaltes dort sowie auf dem Weg nach Hause genießt Dein Kind den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung – allerdings erst ab einer dauerhaften Beeinträchtigung von wenigstens 20 Prozent. Hier die genaue Übersicht:

Verbraucher Info Kinderunfallversicherung

Fatal wirkt sich jedoch aus, wenn der Weg zur oder von der KITA nicht direkt absolviert wird: Sobald Du noch einkaufen gehst, erlischt der Versicherungsschutz.

Wie hoch sollte die Unfallversicherungssumme für dein Kinder sein?

Die Frage lässt sich schwer beantworten, soll die Leistung aus der Unfallversicherung doch im Ernstfall auch zum behindertengerechten Umbau des Wohnumfeldes ausreichen. Auf der Grundlage unserer Erfahrungen als BeamtenService empfehlen wir für Kinder eine Invaliditätsgrundsumme von wenigstens 100.000 Euro, besser wären jedoch 200.000 Euro – und das bei einer moderaten Progression. Gerne erläutern wir Dir die Hintergründe ausführlich – Du kannst uns einfach darauf ansprechen.

Was sollte deine Kinderunfall Versicherung im Vergleich können?

Unfall – Rente mit Rentengarantie bis zum 65 Lebensjahr

Lebenslange Rente ab Pflegegrad 2 unabhängig vom Invaliditätsgrad

Bewusstseinsstörungen durch Medikamente

Behindertengerechte bauliche Anpassung (KFZ, Wohnungsumbau – Umzug)

Kinderbetreuung – Haushaltshilfe bis 6 Monate wegen Unfall der Aufsichtsperson

Die Kinderbetreuung – Haushaltshilfe wird ab dem 1 Tag übernommen

Begleitung der Kinder z.B KIndergarten – Sportverein

60€ Rooming IN Leistung pro Übernachtung (ohne Höchstdauer)

Kosten für Nachhilfeunterricht bei Unfall des Kindes

24 Stunden Hilfe Hotline

Beratung über Vorsorgemaßnahmen, Organisation eines Kindermädchen und ärztliche Versorgsungsmöglichkeiten.

Fehlt in deiner Kinderunfallversicherung einer dieser wichtigen Punkte? Fodere hier bei BeamtenService einen Vergleich für dein Kind.


Fodere hier ein Angebot für die Kinderunfallversicherung an, weitere Infos hier

Es gibt also viele Fragen zur Unfallversicherung für Kinder zu beantworten, weswegen ein fundierter Vergleich unverzichtbar ist.

Unsere erfahrenen Versicherungsspezialisten vom BeamtenService stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite – fordere einfach einen zu Deinem Bedarf passenden Vergleich an.









Weitere Infos für Beamte vom Beamtenportal BeamtenService findet Ihr hier


Teilen